Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.


MoDiMiDoFrSaSo
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 

weiteren Sponsoren:

DFB-Pilotprojekt KiFu: erfolgreiche Premiere auf der Sportanlage Wolferskaul

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht

Bei wunderschönem (Fußball-)Wetter fand am Samstag, 19. September 2020 das erste KiFu (Kinderfußball)-Turnier im Fußballkreis Aachen statt. Nach dem Aufbau der Spielfelder begann die Veranstaltung mit einem kurzen Briefing der Trainer der Mannschaften der SV Straß, SV Horbach, FC Eschweiler, Eintracht Warden und Raspo Brand. Dieses wurde, ebenso wie eine kleine Einführung für die anwesenden Eltern durch den Vorsitzenden des Kreisjugendausschusses, Martin Kleinefeld durchgeführt.

Bei KiFu handelt es sich um eine hierzulande neue Spielform, welche konsequent die Prinzipien des Kinderfussballes fördert. In anderen Regionen z. B. bereits als "Funino" bekannt. Gespielt wird auf ca. 20 x 25 m großen Spielfeldern mit je zwei Minitoren auf jeder Seite. Bei der Premiere letzen Samstag wurde in Vierer-Teams gespielt. Drei gegen drei auf dem Platz, mit einem Rotationsspieler. Um die Corona-Regeln einzuhalten, spielten je sechs Mannschaften in zwei getrennten Gruppen  auf je drei Spielfeldern. Die Spieldauer beträgt sieben Minuten, danach werden ja nach Ausgang die Felder gewechselt ("Königsturnier-Modus"). Insgesamt werden vier Partien gespielt. So spielt idealerweise jedes Team gegen jedes und im Verlauf des Turniers die schwächeren und die stärkeren Teams gegeneinander. Jedes Kind wird dabei aktiv ins Spielgeschehe integriert, hat  mögichst viel Bewegung, Ballberührungen und trifft idealweise auch ab und an das Tor. Wobei eindeutig der Spaß und spielerisches Erlernen des Spiels im Vordergrund steht, nicht das Ergebnis. So wie es im Kinderfußball (G-E-Jugend) sein soll, aber in den "Normalstaffeln" leider nur selten praktiziert wird.

 

Abschluß der Veranstaltung war ein kurzes De-Briefing - hier wurde insgesamt eine sehr postiive Bilanz gezogen. Wie zu erwarten, gibt es noch einigen Optimierungsbedarf, aber genau dafür ist die Pilotstaffel ja gedacht, um dann zu einem späteren Zeitpunkt den Regelbetrieb zu starten.

Wir bedanken und bei allten Beiteiligten für das gelungene Turnier und die tolle Zusammenarbeit - wir freuen uns auf die nächste Veranstaltung am 3. Oktober 2020 um 10 h beim SV Horbach.