Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Erste siegt mit Mühe

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 26.10.2014
Hier das aktuelle Stadionheft vom Spieltag 
 franck


Starke Partie in der Abwehr: Benjamin Franck (Quelle: FuPa, Foto Kurt Bauer)

Das heutige Heimspiel gegen Richterich gestaltete sich für unsere Mannschaft schwerer als erwartet. Allerdings sollte jedem vorher schon klar gewesen sein, dass der Gast durchaus besser ist, als der derzeitige Tabellenplatz es aussagt.


Raspo war in der 1.Halbzeit durchaus tonangebend und hatte wie gewohnt viel Ballbesitz. Aber das Tempo im Spiel nach vorne war selten so wie in den letzten Wochen. Das wäre heute erforderlich gewesen, um den sehr tief stehenden Gegner mehr unter Druck zu setzen. Dennoch gab es einige gute Spielzüge zu sehen, wovon einer in der 39.Minute auch zum Erfolg führte - Mark Dobusch setzte sich auf links durch und legte den Ball in den Rücken der Abwehr. Der anschließende Schuss von Philipp Marx wurde von einem Abwehrspieler abgewehrt, jedoch stand  Torjäger Kloubert wieder mal goldrichtig und traf im Nachsetzen per Kopf zum 1:0. Richterich stand zwar tief, hatte jedoch auch Chancen; vor allem bei Standards. Kurz vor der Pause musste Kevin Krupp zunächst sein ganzes Können abrufen und im Nachsetzen hatte Richterich Pech als Ben Franck einen Lattenschuss noch von der Linie kratzte. Somit blieb es beim 1:0 für Pause, was nicht unverdient war.


In der zweiten Halbzeit plätscherte die Partie dahin. Raspo zwar auch hier mit mehr Ballbesitz und dem einen oder anderen schnell vorgetragenen Angriff. Aber der Abschluss fehlte! Mark Dobusch hatte Mitte der 2.Hälfte noch die größte Chance für die Entscheidung zu Sorgen, doch sein Schuss ging knapp am linken Pfosten vorbei. Richterich merkte mit zunehmender Dauer, dass bei Raspo heute was zu holen ist. Der Gast wurde immer mutiger und kam einige Male gefährlich in Raspos 16er. In dieser Phase bestätigte die Abwehr mit Torwart Kevin Krupp, warum sie zur Zeit mit nur 7 Gegentoren die beste der Liga ist. Sie hielt auch heute "die Null", und das zum siebten Mal im 11. Spiel!

Erst in der 87.Minute fiel die Entscheidung, als Philipp Marx den eingewechselten Kofi Antwi freispielte und dieser frei vor dem Torwart überlegt unten links den Ball versenkte. Am Ende gewann Raspo verdient mit 2:0, wobei die Defensivabteilung heute großen Anteil an den drei Punkten hatte. 11 Spiele, 30 Punkte! Weiter so Jungs, ihr seid auf einem guten Weg!


Trainer Daniel Formberg:

" Wir haben heute über 90Minuten nicht zu unserem Spiel gefunden, aber uns ist auch klar, dass wir nicht jede Woche den Gegner an die Wand spielen können. Mit dem Blick auf die Ergebnisse unserer Verfolger, kann ich mit einem schwächeren Spiel sehr gut leben, denn das Entscheidende ist das Ergebnis und das hat mal wieder gestimmt."


Nächste Woche geht es in die Eifel. Am Sonntag, 02.11.14 ist um 14:30 Uhr Anstoß beim SV Kalterherberg

                                                                                                                        DH