Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Erste schlägt Mitaufsteiger Armada Euchen-Würselen

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht

Am ersten Aprilwochenende stellte sich mit Armada Würselen der Mitaufsteiger der letzten Saison in der Brander Wolferskaul vor. Der Gast befindet sich derzeit in akuter Abstiegsgefahr und braucht jeden Punkt. Dementsprechend startete die Partie: Euchen igelte sich defensiv ein und versuchte über die agilen Offensivkräfte Sven Hermanns, Yusuf Caltepe und Marius Dolezal Nadelstiche zu setzen. Raspo war von Beginn an um Ballbesitz und Spielkontrolle bemüht. Dies gelang auch, größere Chancen wurden aber nicht kreiert. Die erste wirkliche Torchance des Spiels hatte der Gast aus Würselen: Eine Nachlässigkeit der Raspo-Abwehr konnte im letzten Moment noch auf der Linie geklärt werden. Fortan erspielte sich auch der Tabellenführer gute Möglichkeiten, aber Tom Schruff und Philipp Marx scheiterten jeweils in aussichtsreicher Position. Zudem wurde Philipp Marx von einem Würselener Verteidiger unsanft zu Fall gebracht – der ansonsten gut leitende Schiedsrichter Tekin entschied aber nicht auf Strafstoß. Auch Euchen hatte noch die ein oder andere gefährliche Szene, Raspo-Keeper Kevin Krupp konnte sein Gehäuse aber sauber halten. So ging es dann auch mit dem torlosen Remis in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel versuchte der Tabellenführer das Tempo zu erhöhen, um so zum Erfolg zu kommen. Und das sollte auch gelingen: Ein herrlicher Pass von Ingo von Czapiewski erreichte in der 60. Minute Tom Schruff, welcher den Ball im Gästetor unterbringen konnte. Danach versuchte Raspo das zweite Tor nachzulegen, um den Deckel auf das Spiel zu bekommen. Allerdings blieben immer wieder gute Abschlusschancen ungenutzt, sodass es bis zur 85. Minute dauerte, bis die Entscheidung durch Philipp Marx (nach Pass von Marcio Dias) erzielt wurde.

Fazit: Aufgrund der Mehrzahl der hochkarätigen Torchancen sowie durch das höhere Tempo in Hälfte 2 geht der Sieg gegen eine unbequeme Mannschaft aus Euchen in Ordnung. Nächste Woche Sonntag steht nun das absolute Spitzenspiel beim Tabellenzweiten aus Roetgen auf dem Spielplan und unsere Mannschaft kann mit breiter Brust dort auftreten. Wenn unsere Jungs zu ihrem Spiel finden, wird es sicher auch für den Topfavoriten aus der Eifel schwer, den Tabellenführer aus Brand zu schlagen.
Anstoß am 10.04.2016 ist um 15 Uhr in der Hauptstr. 33, 52159 Roetgen

Zahlreiche Unterstützung haben unsere Jungs sich verdient!

NEU: Hier geht es zum "Stadionzeitung", die bei den Spielen der Seniorenmannschaften immer gerne gelesen wird.