Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Starke Leistung der 2. Mannschaft gegen B-Ligist DJK FV Haaren 2

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 12.08.2013
Am Freitag waren wir bei unserem 3. Vorbereitungsspiel zu Gast bei der 2. Mannschaft von DJK FV Haaren. Als klarer Außenseiter gegen die in der kommenden Saison in der Kreisliga B spielenden Haarener konnte man von der ersten Minute an den Klassenunterschied nicht sehen. Auch wenn wir schon nach 6 Minuten mit 1:0 in Rückstand gerieten, zeigten die Jungs direkt eine Minute später, dass sie sich was vorgenommen hatten. Michael Stech konnte sich auf der rechten Seite mit einem Sololauf durchsetzen und passte genau auf den in der Mitte wartenden David Krott der den Ball zum 1:1 über die Torlinie schob. In der 11. Minute hatte Michael Stech sogar das 2:1 auf dem Kopf, konnte diesen Kopfball leider nicht genau platzieren. Nach einer Ecke in der 14. Minute konnten die Gastgeber einen Kopfball von Jakob Dellen gerade noch von der Linie kratzen. In der 17. Minute hatte der Gastgeber dann auch wieder eine gute Möglichkeit, nachdem unser Torwart Florian Stibbe im Nachfassen den Ball gerade noch so halten konnte.  Nach 30. Minuten konnte sich die Mannschaft von Haaren über die rechte Seite durchsetzen und ein scharfer in die Mitte geflankter Ball konnte Florian nicht festhalten und dieser landete genau vor den Füßen des Haarener Stürmers, der mühelos zum 2:1 einschießen konnte. Als in der 38. Minute unsere Abwehrkette auf Abseits spielen wollte, ging dieses Vorhaben mächtig in die Hose und der Gegner konnte das 3:1 bejubeln. Dennoch spielte meine Mannschaft trotz der 3 Gegentreffer unverändert  sehr gut mit und der Schiedsrichter entschied in der 43 Minute auf Abseits, nachdem Phillipp Prick das umjubelte 3:2 erzielt hatte. Mit 3:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel legte unsere Truppe wieder sehr stark los und in der 51. Minute war es wiederum Phillipp, der nur knapp das gegnerische Tor verfehlte. Wir spielten weiterhin sehr offensiv und in der 55. Minute konnte Paulo Dias eine wunderschöne Flanke von Mirco Becker volley zum 3:2 ins Tor befördern. In der 60. Minute hatten wir wieder durch einen Freistoß eine sehr gute Einschußmöglichkeit durch Mirco Becker. Leider verfehlte dieser den Ball. Kurz danach setzten die Haarener einen guten Konter, doch der gegnerische Stürmer schoss den Ball weit über das Tor. Wiederum nach einer Ecke schaffte es Mirco Becker den Ball per Kopf auf Georg Helmling zu spielen und dieser konnte den Ball mit dem Fuß zum 3:3 im Tor unterbringen. Nachdem ich dann 5 Wechsel (war so vereinbart) vorgenommen hatte, war unsere Mannschaft wohl etwas verwirrt und dies nutzte der Gegner aus um das 4:3 zu erzielen.  In der 75. Minute rettete dann der Pfosten für unseren geschlagenen Torwart. Haaren machte in dieser Phase sehr viel Druck und die Kräfte meiner Mannschaft ließen ein wenig nach und so konnte Haaren in der 83. Minute das 5:3 erzielen. Leider blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus, der hier eine Abseitsposition nicht gesehen hatte. 2 Minuten vor Schluss hätte es auch noch schlimmer kommen können. Alle Spieler meiner Mannschaft blieben plötzlich stehen und zum Glück nahm der Haarener Stürmer diese Einladung nicht an. In der letzen Spielminute raffte man sich nochmal auf und konnte durch ein Kopfballtor von Jakob Dellen den 5:4 Endstand erzielen.

Ich muss an dieser Stelle der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Selbst nach dem 3:1 Rückstand gegen einen sehr starken Gegner ließ man den Kopf nicht hängen und spielte sehr gut mit. Leider musste man in vielen Situationen, einschließlich der Gegentore, viel Lehrgeld bezahlen und man stellte sich in vielen Situationen nicht clever genug an. Ich denke ein Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen. Leider wurden die Zweikämpfe in manchen Situationen für ein Freundschaftsspiel sehr hart geführt und unser Spieler Sebastian Schneider verletzte sich in einer Situation so schwer, dass er erstmal die nächsten Tage fehlen wird. Wir wünschen ihm auf diesem Wege gute Besserung!

Hansi Mangartz