Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Erste findet zurück in die Erfolgsspur

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 10.10.2016

Nach der bitteren Niederlage in Rott und den 3 Punkten am grünen Tisch vergangene Woche, stand für unsere Mannschaft das Auswärtsspiel in Oidtweiler an. Dieses konnte man durchaus als Charaktertest ansehen, denn die Concordia ist nicht nur besonders Heimstark, sondern wird auch auf beeindruckende Art und Weise von seinen Anhängern nach vorne gepeitscht. Daher waren auf dem leicht holprigen Rasen andere Tugenden als spielerische Finesse gefragt.


Eine geschlossene kämpferische Mannschaftsleistung war nötig, um hier etwas mitzunehmen. Zu Beginn des Spiels merkte man der Mannschaft auch an, dass man sich zunächst an den Platz und das aggressive Pressing des Gegners gewöhnen musste. Mit zunehmender Spieldauer fand man jedoch immer besser in die Begegnung und kam besonders durch einige Ungenauigkeiten im Spiel der Gastgeber zu aussichtsreichen Gelegenheiten, ohne dass man eine davon nutzen konnte. Aber auch die Heimmannschaft ließ ab und an ihr Offensivpotenzial erkennen, wobei es insgesamt noch an der nötigen Durchschlagskraft mangelte. Dadurch ergab sich ein recht deutliches Chancenplus für Raspo, sodass man kurz vor der Halbzeit auch durchaus verdient mit 1:0 in Führung gehen konnte. Nach einer zu lang geratenen Ecke brachte Dennis Arigbe den Ball nochmal scharf vors Tor, wo Chris Hesse den sehr gut aufgelegten Torwart zu einer guten Reaktion zwang. Allerdings konnte dieser den Ball nur nach vorne abwehren, wo Ben Franck genau richtig stand um den Ball über die Linie zu drücken. In der zweiten Halbzeit zeigte sich die Heimelf deutlich präsenter und setzte unsere Mannschaft beim Spielaufbau früh unter Druck. Dadurch wurden viele lange Bälle gespielt und die Spielkontrolle etwas hergegeben. So konnte sich Oidtweiler die ein oder andere gute Möglichkeit erarbeiten. Bei der wohl besten scheiterte der quirlige Enes Yürük jedoch im 1 gegen 1 am Kopf unseres Keepers Kevin Krupp. Auch bei Standards keimte des Öfteren Gefahr auf, wie beispielsweise kurz vor Abpfiff, als unser Torwart einen guten Freistoß erst im Nachfassen sichern konnte. Allerdings hätte das Spiel zu diesem Zeitpunkt auch schon entschieden sein können, wenn man den ein oder anderen Konter besser ausgespielt hätte. Die beste Chance auf das erlösende 2:0 bot sich Dela Arigbe, der nach schöner Vorarbeit vom eingewechselten Vohl blank in zentraler Position vor dem Torwart auftauchte. Allerdings strich der Ball knapp über die Latte, sodass es bis zum Ende spannend blieb. Am Ende konnte man das Ergebnis aber durch eine gewohnt gute Defensivleistung über die Zeit retten und drei ganz wichtige Punkte einfahren.

 

Fazit: In Oidtweiler gewinnt nicht jeder - Rott verlor hier sogar 0:3 -, denn vor dieser Kulisse muss man erstmal einem starken Gegner Paroli bieten. Umso bemerkenswerter, was unsere Mannschaft im Moment leistet. Nun sind es schon 19 Punkte und man grüßt weiterhin von der Tabellenspitze, auch wenn Rott wohl mit den Nachholspielen vorbeiziehen wird. Schon nächste Woche erwartet uns die nächste schwere Aufgabe, wenn Wahlheim II mit neuem Trainer vorbeischaut. Sicherlich nicht, um kampflos die Punkte abzugeben und die mögliche Wirkung eines neuen Trainers ist allseits bekannt. Daher wird unsere Mannschaft wieder alles geben müssen, um die Punkte zu Hause zu halten und den Abstand nach unten weiter zu vergrößern.

 

Kevin Krupp