Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Erste vergibt Auftaktsieg in letzter Sekunde

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 21.08.2016

Raspo empfing zum Bezirksligaauftakt Union Schafhausen in der Klinkenberg & Kloubert Arena. Der Vorjahresachte aus dem Heinsberger Land war eine große Unbekannte in der neuen Liga. Entsprechend überraschend begann das Spiel – Schafhausen erzielte mit dem ersten Angriff die frühe Gästeführung (2.). Raspo bekommt in mehreren Versuchen den Ball nicht geklärt und steht nach einer Gästeflanke vollkommen unsortiert – der Schafhausener Kranz bedankt sich und köpfte platziert zum 0:1 ein.

Die Heimmannschaft brauchte etwa 10 Minuten um, sich sammeln. Danach übernahm die DJK aber das Kommando und erspielte sich erste Möglichkeiten. Eine davon nutzt Tom Schruff zum Ausgleich; Dela Arigbe hatte ihn mustergültig nach einem feinen Solo bedient.

Im Anschluss war Raspo weiter die aktivere Mannschaft und das zahlte sich aus: Ingo von Czapiewski spielt mit einem herrlichen Flugball erneut Schruff frei und dieser behält wieder die Nerven – 2:1 für Raspo. So ging es auch in die Pause, das Ergebnis entsprach dem Spielverlauf.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Raspo um Kontrolle und Dominanz bemüht, Schafhausen defensiv massiv und per Konter stets gefährlich. Chancen gab es auf beiden Seiten, die Hausherren hatten die Mehrzahl und die qualitativ Besseren. Allerdings scheiterten Dela Arigbe, Phil Marx oder Tom Schruff allesamt am guten Gästekeeper Lüpges oder verfehlten knapp das Gehäuse. Aber auch Raspo-Schlussmann Kevin Krupp musste in einigen Situationen sein ganzes Können aufbieten – allerdings war auch er in der Nachspielzeit geschlagen, als die Hausherren einen Freistoß nicht klären können und Gästespieler Hartmann unbedrängt zum glücklichen, aber nicht unverdienten 2:2-Ausgleich einschieben konnte.

Fazit: Raspo zeigte über weite Strecken eine passable und variable Mischung: Kurzpassfußball (1:1) und gekonntes Diagonalspiel (2:1) wechselten sich ab, man war fußballerisch die reifere Mannschaft. Allerdings vergaß man, den Deckel zuzumachen und rechtzeitig den Punch zu setzen. So kam Schafhausen mit der letzten Aktion nicht unverdient zum Ausgleich. Jetzt heißt es, Mund abputzen und weiter im Text!

Unsere Mannschaft hat bewiesen, dass sie in der Bezirksliga mithalten kann. Der nächste Auftritt folgt bereits am kommenden Donnerstag im Kreispokal beim FSV Columbia Donnerberg (Anstoß 18:30 Uhr Birkengangstr., 52222 Stolberg).

In der Meisterschaft geht es am kommenden Sonntag (28.08., 15:30 Uhr) in Uevekoven weiter. Hierzu bieten wir einen Bustransfer nach Uevekoven an. Kostenpunkt: 10 € inkl. Getränke im Bus. Abfahrt ist um 12:45 Uhr am Parkplatz Wolferskaul/Schwimmhalle. Zwecks Anmeldung bitte bei Tobias Hackethal melden (Tel.: 015125288254 oder tobias.hackethal@googlemail.com).