Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Derbysieg gegen Germania Freund

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 25.08.2014
Etwa 150 Zuschauer fanden den Weg in die Wolferskaul zum Derby. Raspo gegen Freund. Alles war angerichtet, zahlreiche Helfer des parallel laufenden Jugendturniers sorgten für Speis und Trank, Totti Back heizte als Stadionsprecher mit Stimmungsmusik und Durchsagen ein.

Zum Spiel: Raspo legte in diesem Derby gut los, hatte viel Ballbesitz und ließ zunächst Ball und Gegner laufen. Bereits in der 15.Minute war es soweit: Der Torschütze der letzten Woche, Phillip Marx, fasste ich erneut ein Herz und zog aus ca. 20m einfach mal ab – und traf sehenswert zum 1:0 für Raspo! Nur 5 Minuten später wurde Mero im 16er durch Foul gestoppt – den fälligen Elfmeter verwandelt Yasin Demiray sicher zum 2:0. Raspo drückte weiter und kam durch Antwi in der 37. Minute sogar zum 3:0.

Diese Führung war zu diesem Zeitpunkt auch in dieser Höhe verdient, denn Freund hatte bis dato, bis auf einen Kopfball von Kisitu, den Kevin Krupp mit tollem Reflex entschärfte,  nichts entgegen zu setzen. Ein individueller Fehler führte kurz vor der Pause zum 3:1-Anschlusstor durch Mike Thelen. So ging es in die Pause.

Nach der Pause schaltete Raspo zwei Gänge zurück und Freund einen dazu. Die Folge war, dass Freund mehr und mehr zu Chancen kam, die meist durch lange Bälle aus dem Halbfeld entstanden. Es hatte den Anschein, dass Raspo dieses Ergebnis verwalten, statt erhöhen wollte. Letztendlich muss man aber sagen, dass dieser Sieg nie wirklich in Gefahr geriet – jedoch hätte man es etwas einfacher haben können. So musste man bis zur 90.Minute warten, ehe der eingewechselte Busold für die endgültige Entscheidung sorgte. Am Ende stand ein 4:-Sieg für Raspo, der auf Grund der schwachen 2.Hälfte um ein Tor zu hoch ausgefallen ist.

Die Raspo-Anhänger können und jedoch durchaus zufrieden sein mit diesem Saisonstart: 6 Punkte und 5:1 Tore aus den ersten beiden Spielen sind optimal. Schließlich hat man diese Punkte gegen zwei Topteams der letzten Saison eingeholt! Genau so sieht es auch unser Trainer Daniel Formberg: „Wir sind heute mit dem Ergebnis und dem Saisonstart zufrieden. Allerdings gibt es noch in allen Bereichen viel Luft nach oben. Es gilt nun im Training hart zu arbeiten und in den kommenden Spielen einen Schritt nach vorne zu machen.“

 Nächster Gegner ist der FC Roetgen 2. Anstoß ist in Roetgen auf dem neuen Kunstrasenplatz ist am kommenden Sonntag um 11:00 Uhr.

 DH