Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Erste Zweiter: -11:4-Kantersieg im letzten Spiel- Spieler verabschiedet

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 26.05.2014
Am Sonntag fand das letze Saisonspiel der Ersten Mannschaft statt. Der Tabellenvierte, VfL Vichttal 2, war zu Gast in der Wolferskaul. Raspo konnte nur mit einem Sieg Tabellenplatz 2 halten, hatte aber gleichzeitig schon das Saisonabschlussgrillen und die Mallorca-Tour vor Augen. Dementsprechend ging es los: 0:2 nach 7 Minuten und man befürchtete Schlimmes. Dann aber stellte die Mannschaft fest, dass Vichttal ausnahmsweise ohne Verstärkung aus der Ersten antrat. So begann eine Aufholjagd, die am Ende mit einem Torfestival endete: Mero erlief einen Steilpass und spitzelte den Ball am herauseilenden Gästetorwart vorbei zum 1:2. Mioska glich per Foulelfmeter aus und Verholen traf mit schönem Schlenzer zum 3:2. Das Spiel war gedreht.

Mit dem 4:2 durch Till Mester begann dann eine zweite Halbzeit, die man in der Wolferskaul lange nicht gesehen hat. Fast jeder Schuss ein Tor. 10 Tore in einer Halbzeit ! Vichttal ließ sich hängen und so traf man etwas öfter hüben als drüben. Am Ende ein Tischtennis-Ergebnis: 11:4. Raspo beendet damit die Saison auf Platz 2, der aber leider nicht für den Aufstieg, noch nicht mal für Aufstiegsspiele, gut genug ist.

Es hat am Ende wieder mal nicht gereicht: Die Reservemannschaften mit ihren Verschiebemöglichkeiten erwiesen sich in den entscheidenenden Spielen als zu stark. In der kommenden Saison wird einer neuer Angriff gestartet und der Kader noch einmal verstärkt. Soviel steht fest.

Verabschiedung von Verholen, Hirtz und Offergeld

Nach dem Spiel wurden drei Spieler verabschiedet, die viele Jahre im Verein bzw. in der Ersten gespielt haben: Matti Verholen geht studienbedingt nach Köln (Lindenthal-Hohenlind); Andy Hirtz beendet seine Karriere. Auch Torwartikone Jens Offergeld hört auf.: Er war 27 Jahre (!) Stammtorhüter im Verein. Ein kaum zu überbietender Wert. Jungs, vielen Dank für eure Treue und alles Gute !

MR