Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

Erste ringt Hörn nieder

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 10.04.2014
hoern

Foto: Kurt Bauer


Bereits am Mittwochabend um 20 Uhr wurde der 20.Spieltag der Kreisliga B Gruppe 2 eröffnet - Raspo empfing die in der Rückrunde noch ungeschlagene Mannschaft des SV Hörn, die u.a. in Freund mit 5:1 gewann und auch dem SV Eilendorf2 und dem SV Breinig2 jeweils ein Remis abtrotzte.


Es war die erwartet schwere Aufgabe für unsere Mannschaft. Allerdings waren wir, im Vergleich zum Spiel am vergangenen Sonntag, direkt präsent. Bereits nach 2 Minuten stand es 1:0 für Raspo. Der angeschlagene Jens Küppers traf nach einer Ecke mit dem Kopf zum 1:0. Von da an war Raspo weiter tonangebend. Viel Ballbesitz führte zu mehreren, gut vorgetragenen Angriffen auf das Hörner Tor. Lediglich der Abschluss war nicht optimal. Stattdessen konnte Hörn mit einem direkt verwandelten Freistoß ausgleichen. Mit dem 1:1 ging es auch in die Pause.


Nach der Pause wollten wir "auf Sieg" spielen und die Jungs setzten die Vorgabe um.  Auch wenn Hörn zu einzelnen Chancen kam, waren wir weiter tonangebend und man konnte den Siegeswillen deutlich erkennen. Folgerichtig fiel in der 63. Minute das 2:1 durch Jens Mero - ein schöner Spielzug über links, Hackethal setzte Schruff ein, sein Abschluss landete am langen Pfosten, Mero setzte nach  und vollendete zum 2:1. In der Folge hatten wir mehrere gute Kontermöglichkeiten und konnten den berühmten Sack zu zumachen. Aber das 3:1 wollte einfach nicht fallen. So mussten wir gegen Ende sogar um die 3 Punkte zittern, denn Hörn kam mehr und mehr zu Chancen. U.a. parierte Jens Offergeld im Tor eine Kopfballchance nach einer Ecke glänzend, sonst hätte es 2:2 gestanden. Am Ende gewannen unsere Jungs knapp mit 2:1.

Hörn hatte uns wirklich alles abverlangt und war der erwartet schwere Gegner.


Fair Play von Hörn


Nicht unerwähnt möchte ich das FairPlay unseres Gegners lassen: Beim Stand von 1:1 wurde ein Einwurf, der uns gehörte und vom sehr guten Schiedsrichter jedoch zunächst unserem Gegner zugesprochen wurde, an uns abgetreten. Kurze Zeit später handelte ein Spieler des SV Hörn erneut so - diesmal handelte es sich um eine vermeintliche Ecke für Hörn, woraufhin es anschließend Abstoß für Raspo gab. Bei so einem engen Spielstand ganz selten.  Hut ab!  Bei beiden Situationen war es der Spieler mit der Nummer 6, Steffen Dreher, der auch das Tor für Hörn erzielte.


Fazit: Ein gutes Spiel zweier Mannschaften, die sich gegenseitig alles abverlangten.

Für unsere Jungs gilt es, am kommenden Sonntag nachzulegen und die Konkurrenz weiter zu beschäftigen... Atsch kommt in die Wolferskaul. Anstoß ist diesmal um 15 Uhr.


DH