Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

D1 verpasst Pokalfinale

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 04.04.2014
Am Mittwoch war alles angerichtet für einen tollen Fußball-Abend: bestes Wetter und - für ein D-Jugendspiel - eine wirklich rekordverdächtige Kulisse von geschätzt mehr als 200 Zuschauern. Zu Gast im Pokalhalbfinale stellte sich der aktuelle Drittplatzierte der Sonderliga aus Laurensberg vor - eine Mannschaft, die mit unglaublich wenig Gegentoren durch die Saison geht und viele Spiele 1:0 gewinnt.

Doch davon ließen sich die Brander Jungs nicht beeindrucken: Anstoß, schnelles Pass-Spiel, durchbrechender Stürmer, Foul, Neunmeter für Raspo. Da war noch nicht einmal eine halbe Minute gespielt. Leider klatschte der gut geschossene Ball an den Pfosten und so blieb es beim 0:0. Es entwickelte sich eine erste Halbzeit, die zu dem stärksten gehört, was meine Mannschaft seit langem gespielt hat. Viel Ballbesitz, recht hohe Ballsicherheit, nie zur Entfaltung kommende Laurensberger, aufmerksame Defensive und viele gute Torchancen. Nur das verflixte Tor wollte nicht fallen. So ging es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Pause. In Halbzeit 2 hatten sich die Laurensberger besser auf uns eingestellt und die Zielstrebigkeit ging verloren. Das Spiel wurde ausgeglichener und Laurensberg setzte darauf, nach Standards seine körperliche Gelegenheit auszuspielen. Nach einer (vermeidbaren) Eckenserie ging dieser Plan auf und es stand 10 Minuten vor Schluss 0:1. Wir stellten um auf ein offensives 3:4:3, konnten uns aber nicht mehr gefährlich durchsetzen, sondern kassierten nach einem weiteren Standard noch das 0:2.

So setzte sich am Ende Laurensberg dank seiner unglaublichen Effizienz und seiner exzellenten defensiven Organisation durch. Nach dem Spiel begann praktisch jeder Brander Satz mit "hätte" oder "wäre": Fakt ist aber, dass ein Fußballspiel derjenige gewinnt, der die meisten Tore schießt; und daran mangelt es uns schon im ganzen Saisonverlauf.

In diesem Sinne: tolles Spiel meiner Jungs und einen sportlichen Glückwunsch nach Laurensberg.

- M. Karlowitsch

PS: Der Gästeschiedsrichter hat wirklich prima gepfiffen. Dennoch ist mir persönlich die Haltung des Verbands ein Rätsel. Dass man entscheidet, am Wochenende bei D-Jugendspielen kein Schiedsrichter anzusetzen, kann man wohl mit der Schiedsrichter-Knappheit im Kreis begründen. Aber bei einem Pokal-Halbfinale an einem Mittwoch sollten doch wohl Schiedsrichter verfügbar sein. Die Weigerung hier einen neutralen Spielleiter zu schicken, ist also eine rein bürokratische Prinzipien-Reiterei und schadet dem Sport.