Herzlich Willkommen bei den Fußballern der DJK Rasensport Aachen-Brand e.V.

D1 erreicht Pokal-Halbfinale

 DruckenE-Mail
Veröffentlicht 18.03.2014
Nach vielen Rückschlägen in den letzten Wochen sollte heute der Pokal helfen, noch einmal ein Erfolgserlebnis zu bekommen. Im Auswärtsspiel trafen wir auf die spielstarke Leistungsklassen-Mannschaft vom VfR Würselen, gegen die wir in der Vergangenheit immer enge Spiele hatten. Zu unserer Überraschung fand das Spiel nicht wie angesetzt auf dem Aschenplatz statt, sondern auf der Wiese.

Die Anfangsphase gehörte klar den Jungs aus Brand, die mit einer besseren Spielanlage und viel Zug zum Tor zu gefallen wussten. Leider gelang der letzte Pass zumeist nicht, oder der sehr starke Würselner Keeper war auf dem Posten. Würselen antwortete mit viel Kampf und im Laufe der ersten Halbzeit schlichen sich zunehmend "Nickligkeiten" ein und das Spiel wurde von beiden Seiten intensiver und körperbetonter geführt. Nach 20 Minuten mussten wir 2x umstellen und unsere beiden "Stützpunktspieler" verletzt auswechseln: einer konnte aber im späteren Verlauf wieder eingreifen. Mit 0:0 ging es in die Pause. Halbzeit 2 brachte das gleiche Bild: Brander Überlegenheit, Würselen über seine schnellen Stürmer stets gefährlich und Nickligkeiten auf beiden Seiten. Nach etwa 45 Minuten führte dann ein schnell vorgetragener Angriff über die linke Seite zu einer scharfen Hereingabe durch den mittlerweile wieder eingewechselten Oruc, die von einem Würselner Spieler ins eigene Netz befördert wurde. 0:1! - Es folgte eine Druckphase der Heimmannschaft mit einigen gefährlichen Situationen vor unserem Tor - aber auch etlichen sehr zielstrebigen Brander Kontern. Hier wurden mehrere 100%-ige Chancen liegen gelassen. So kam es, wie es immer kommt: die nie aufgebende Würselner Mannschaft konnte den Ball im Mittelfeld erobern, schneller Pass und die sonst so aufmerksame Brander Abwehr war überwunden. Ausgleich. Verlängerung!

Die Geschichte der Verlängerung ist schnell erzählt: viel Kampf, viel Emotion (für meinen Geschmack auf beiden Seiten manchmal zu viel), Hektik und ein Spiel "auf des Messers Schneide", wobei Brand weiter die klareren Offensivaktionen hatte. So konnte einer dieser Angriffe durch Benni zum viel umjubelten 1:2 vollendet werden. Es folgte ein Sturmlauf der Würselener, die am Ende großes Pech nach einem 30m-Lattenknaller des eigenen Torwarts (!) hatten. Am Ende bliebt es beim knappen, glücklichen, aber aufgrund der Chancenverteilung wohl auch verdienten Brander Erfolg.

 

Fazit:

1. Endlich haben die Jungs in vielen Phasen noch einmal spielerisch umgesetzt, was wir uns im Training erarbeiten.
2. Es ist ein absolutes Unding, dass der Kreis selbst für Spiele auf diesem Niveau keine Schiedsrichter stellen kann.
3. Heute konnte man erahnen, wozu der 2001er Jahrgang fähig ist, wenn auch alle Jungs des 2001er Jahrgangs in der D-Jugend spielen.

4. Das "Finale um den Halbfinalzug" ist geschafft. Jetzt freuen wir uns auf das Halbfinale gegen die Laurensberger, die derzeit in der Sonderliga weit vor uns auf dem dritten Rang liegen. Das Spiel findet am Mittwoch 2.4. statt und wir hoffen schon jetzt auf lautstarke Unterstützung durch die anderen Raspo-Jugendmannschaften ;-)

- M. Karlowitsch